Die häufigsten Probleme im Auto

Von Zeit zu Zeit stellt jeder fest, dass er ein Problem mit seinem Auto hat. Wenn ein Problem auftritt, ist es nie eine gute Idee, es zu ignorieren. Sich um ein kleines Problem zu kümmern, sobald es auftritt, ist der beste Weg, um später hohe Reparaturrechnungen zu vermeiden. Ein weiterer Aspekt ist die Sicherheit: Wenn Sie Ihr Auto in einem guten Zustand halten, können Sie Ihre Familie auf der Straße am besten schützen.

Diese Liste umfasst die häufigsten Probleme, die bei neueren Fahrzeugen auftreten. Wenn Sie ein älteres Fahrzeug haben, ist es möglicherweise nicht in dieser Liste enthalten, und es gibt viele andere Probleme, die nicht aufgeführt sind. Wir haben die unserer Meinung nach am häufigsten auftretenden Probleme hervorgehoben, damit Sie bei Ihrem eigenen Fahrzeug darauf achten können.

Normale Abnutzung und Verschleiß

Es gibt einige Probleme, die bei jedem Fahrzeugtyp auftreten – unabhängig von der Marke oder dem Modell, von der Qualität des Herstellungsprozesses oder davon, wie gut Sie das Fahrzeug pflegen. Mit der Zeit gibt es normale Anzeichen dafür, dass ein Fahrzeug altert, und das bedeutet, dass einige Probleme auftauchen. In der Regel handelt es sich dabei um Kleinigkeiten, die sich leicht beheben lassen; wenn sie sich zu etwas Schwerwiegenderem entwickeln, könnte es wirtschaftlicher werden, das Auto zu verkaufen. Schauen wir uns einige der häufigsten Probleme an und prüfen, ob sie sich schnell beheben lassen oder eine kostspielige Reparatur erfordern.

Eine Warnleuchte leuchtet auf

Warnleuchten erscheinen, wenn einer der Sensoren einen Fehler erkennt und diesen an das Motorsteuergerät meldet. Es gibt etwa 200 Warncodes, so dass Sie sich an einen Fachmann wenden müssen, der das System überprüft, die Ursache der Warnung herausfindet und die notwendigen Reparaturen durchführt.

Der Motor ist ein Problem

Es gibt viele Teile, die dafür sorgen, dass ein Motor gut läuft, aber Fehlzündungen oder stotternde Motoren sind eines der häufigsten Probleme. Damit ein Motor effizient läuft, muss sich die richtige Menge an Luft und Kraftstoff vermischen und dann in der Verbrennungskammer verbrennen. Damit dies richtig funktioniert, müssen eine Reihe von Komponenten im Kraftstoff- und Zündsystem zusammenarbeiten. Um derartige Probleme auf ein Minimum zu reduzieren, müssen die Kraftstoff- und Zündsysteme entsprechend den Empfehlungen des Herstellers gewartet und ausgetauscht werden.

Das Lenkrad wackelt

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum ein Lenkrad beim Fahren eines Fahrzeugs wackelt. Wenn dies unmittelbar nach dem Anlassen des Fahrzeugs und dem Losfahren geschieht, sind in der Regel beschädigte Aufhängungselemente oder Radlager schuld. Wenn das Rad bei höheren Geschwindigkeiten wackelt, handelt es sich häufiger um ein Problem mit der Auswuchtung von Reifen und Rad. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie das Auto zu einer ordnungsgemäßen mechanischen Inspektion bringen. Eine einfache Lösung könnte sein, die Räder auszurichten.

Die Bremsen schleifen

Das Bremssystem nutzt sich ab, wie jedes andere bewegliche Teil in Ihrem Auto auch. Die Bremsen sind lebenswichtig – sie sorgen dafür, dass Sie sicher anhalten können. Deshalb sollte jedes Problem mit den Bremsen, einschließlich ungewöhnlicher Geräusche oder eines weichen Bremspedals, so schnell wie möglich von einem professionellen Mechaniker behoben werden. Es gibt einige geringfügige Probleme, die das Quietschen der Bremsen verursachen können, aber sobald Sie das Schleifen bemerken, sollten Sie die Bremsen unbedingt austauschen lassen.

Die Reifen sind platt

Ein Reifen ist natürlich platt, wenn er durchstochen ist, aber es kann auch durch normale Abnutzung verursacht werden. Die Lebensdauer der Reifen lässt sich verlängern, wenn sie gemäß den Anweisungen des Herstellers gedreht werden. Am besten wechseln Sie die Reifen beim Motorölwechsel oder alle 5.000 Meilen.

Das Auto verbraucht zu viel Öl

Frisches Öl ist für das Funktionieren eines Autos unerlässlich. Wenn Sie jedoch ständig Öl nachfüllen müssen, könnte ein Problem mit dem Auto vorliegen. Wenn Sie einen Leistungsabfall bemerken oder die Öllampe aufleuchtet, müssen Sie auf jeden Fall den Ölstand überprüfen. Wenn Sie das Öl nicht regelmäßig wechseln lassen, kann es sein, dass der Motor korrodiert. Eine schlechte Ölqualität oder ein unregelmäßiger Wechsel kann auch zu Verstopfungen im Ölfilter führen. Es ist am besten, den Ölfilter gleichzeitig mit dem Ölwechsel zu wechseln, obwohl einige moderne Fahrzeuge über ein Bypass-System verfügen.

Die Lichtmaschine ist defekt

Die Lichtmaschine ist für den Betrieb Ihres Fahrzeugs von entscheidender Bedeutung – sie sorgt dafür, dass die Batterie geladen wird und die gesamte Elektrik läuft, sobald Sie das Fahrzeug gestartet haben. Wenn die Lichtmaschine kaputt geht, kann sich die Batterie abnutzen und Sie haben Schwierigkeiten, das Fahrzeug zu starten. Halten Sie sich an die Wartungsintervalle und sorgen Sie dafür, dass sie rechtzeitig ausgetauscht wird.

Der Kühler ist undicht

Undichte Kühler werden fast immer durch Korrosion verursacht. Die Korrosion selbst kann viele Ursachen haben, aber wenn man einmal ein Leck hat, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass weitere hinzukommen, so dass es sinnvoll ist, den gesamten Kühler zu ersetzen. Wenn Sie den Kühler nicht in gutem Zustand halten, kann es zu Überhitzungsproblemen kommen, die letztendlich zu einem Motorbrand führen können.

Es gibt Risse in der Windschutzscheibe

Normalerweise braucht es eine äußere Einwirkung wie einen Stein, um eine Windschutzscheibe zu zerspringen, aber es gibt einige Autos, die aufgrund von Schwachstellen in der Produktion anfällig für Schäden sind. Auch wenn ein kleiner Riss keine große Sache zu sein scheint, kann er sich schnell ausbreiten und die Integrität des Glases beeinträchtigen.

Vorteile eines Mietwagens

Wenn Sie ins Ausland reisen, können Sie sich auf eine Stadt beschränken und sie gründlich erkunden, oder Sie können ein oder zwei Wochen in mehreren Städten verbringen, um mehr von dem Land zu sehen und ein Gefühl für all das zu bekommen, was es ausmacht. Von Stadt zu Stadt oder von Provinz zu Provinz kann es große Unterschiede geben, so dass Sie durch das Herumreisen einen viel besseren Eindruck von der Kultur bekommen.

Wenn Sie z. B. den Kauf eines neuen Autos in Erwägung ziehen, können Sie das Modell, das Ihr Interesse geweckt hat, ganz unverbindlich ausprobieren. Wenn Sie ein Auto für ein paar Tage mieten, können Sie herausfinden, ob es Ihren Anforderungen an Größe und Fahrverhalten entspricht. Wenn Sie mehrere Fahrzeuge in Betracht ziehen, können Sie es zurückbringen und das nächste auf Ihrer Liste mieten. Das ist ganz einfach und gibt Ihnen die Möglichkeit, jedes Fahrzeug ausführlich zu testen. Auf diese Weise erhalten Sie bei einer Neuwagenanmietung ein vergleichsweise gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Sie haben viele Möglichkeiten, sich im Land fortzubewegen, z. B. mit dem Bus, dem Zug, der U-Bahn oder auch mit Taxis, Rikschas oder Motorrollern. Wenn Sie in Dubai unterwegs sind und nach einer durchzechten Nacht in der Stadt einen sicheren, nüchternen Fahrservice oder einen Chauffeur brauchen, der Sie durch die Stadt chauffiert, können Sie auch das finden! Aber eine der besten Optionen für Reisen im Land ist es, ein Auto zu mieten.

Vorteile eines Mietwagens auf Reisen ins Ausland

Freiheit des Reisens

Öffentliche Verkehrsmittel sind auf Reisen nur sehr eingeschränkt nutzbar. Es kann sein, dass der Bus nicht in ländliche Gegenden fährt, wo Sie vielleicht einen Tempel oder eine historische Stätte finden, oder dass Sie drei oder vier Busse nehmen müssen, um dorthin zu gelangen, wenn es eine Haltestelle gibt. U-Bahnen gibt es in der Regel nur in Großstädten, und wenn es sie gibt, dann meist nur in einem eng begrenzten Gebiet. Züge helfen Ihnen, von Stadt zu Stadt zu kommen, aber sie bieten nur eine Haltestelle pro Stadt, so dass Sie sie nicht für Reisen nutzen können, sobald Sie angekommen sind. Reisebusse fahren auf einer festgelegten Route und nach einem festgelegten Fahrplan.

Wenn Sie ein Auto mieten, können Sie fahren, wohin Sie wollen und wann Sie wollen. Vergewissern Sie sich nur, dass Sie eine gute Autoversicherung haben, die Sie im Falle eines Unfalls absichert. Wenn es Ihnen an einem Ort zu langweilig wird, können Sie sofort losfahren, anstatt auf den nächsten fahrplanmäßigen Flug zu warten. Sie können über Nacht reisen, wenn die meisten öffentlichen Verkehrsmittel nicht fahren. Sie können zu abgelegenen Orten fahren, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht so leicht zu erreichen sind. Sie haben die ultimative Freiheit bei der Planung Ihrer Reise und können sogar Ihre Reiseroute während der Fahrt ändern.

Kostenersparnis

All diese Bus- und Bahnfahrten bedeuten nicht nur viel Zeitverlust, sondern auch viel Geld. Wenn Sie in der Stadt unterwegs sind und ein Taxi nehmen, können die Kosten astronomisch ansteigen. (Vergessen Sie, wie viel es kosten würde, ein Taxi zwischen Städten zu nehmen.) Mit einem Mietwagen können Sie viel Geld sparen.

Natürlich müssen Sie sich um das beste Angebot für Ihren Mietwagen bemühen, und die Wahl des Wagens hat einen großen Einfluss darauf, wie viel Sie letztendlich ausgeben. Aber mit einem Mietwagen sparen Sie im Durchschnitt so viel Geld, dass Sie sich vielleicht sogar ein Luxusauto leisten können und trotzdem im Budget bleiben. Oder Sie können diese Einsparungen einfach in ein schöneres Hotel, ein schöneres Restaurant oder mehr Ausflüge investieren. Achten Sie darauf, dass Sie die Kosten für Benzin, Versicherung und Parken einkalkulieren, wenn Sie einen Mietwagen mieten.

Neue Erlebnisse

Das Fahren in einem anderen Land kann Ihnen eine Reihe von neuen Erfahrungen bescheren, die zu großartigen Geschichten von Ihrer Reise werden. In Irland fahren Sie auf der linken Seite von schmalen Landstraßen, die durch Schafweiden führen oder sich um Berge und Klippen schlängeln. An manchen Stellen verengt sich die Straße auf eine Spur, und Sie müssen bei Gegenverkehr vorsichtig um einen Felsen herumfahren. In Frankreich fahren Sie auf der rechten Straßenseite und müssen mit starkem Verkehr und aggressiven Fahrern fertig werden. In Südkorea werden Sie auf Fahrer treffen, die mit Höchstgeschwindigkeit fahren und rote Ampeln wie Vorschläge behandeln – und die Polizei wird nicht mit der Wimper zucken.

Wenn Sie selbst mit dem Auto unterwegs sind, bekommen Sie einen viel besseren Eindruck von der Kultur des Landes und können viel mehr lustige Geschichten von Ihrer Reise erzählen.

Halten Sie sich nicht an die typischen Reiserouten, wenn Sie nach Übersee reisen. Machen Sie etwas Neues und gönnen Sie sich mehr Freiheit auf Ihrer Reise, indem Sie ein Auto mieten. Alles, was Sie tun müssen, ist, sich einen internationalen Führerschein zu besorgen, den Sie bei einer AAA unter Vorlage Ihres aktuellen Führerscheins machen können. Dann können Sie jedes beliebige Auto mieten und in fast jedes Land fahren – und Sie werden eine viel bessere Reise haben.

Vorteile beim Kauf eines neuen oder gebrauchten Luxuswagens

Luxusautos werden oft als „aufstrebende Fahrzeuge“ bezeichnet. Mit anderen Worten, sie sind etwas, das sich viele Menschen eines Tages anschaffen wollen. Ein neues Luxusauto ist vielleicht unerschwinglich. Aber ein gebrauchtes Luxusauto könnte es sein. Die große Frage ist die folgende: Ist ein gebrauchter Luxuswagen eine gute Wahl?

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie sind bereit, 30.000 € für Ihr nächstes Auto auszugeben. Sie können sich problemlos eine neue, nicht luxuriöse Limousine leisten, z. B. eine, die mit Optionen wie Leder, Navigation, Klimaautomatik und Rückfahrkamera ausgestattet ist.

Ein neues Nicht-Luxusauto

Vorteile:

Perfekter Zustand: Das Auto hat nur wenige Kilometer auf dem Buckel und Sie sind sein Erstbesitzer. Bei einem Gebrauchtwagen sind Kilometerstand und Zustand unterschiedlich.

Längere Garantie: Für Neuwagen gilt eine begrenzte Garantie von mindestens drei Jahren und für den Antriebsstrang eine Garantie von mindestens fünf Jahren. Einige Luxusautos haben längere Garantien, aber je nach Alter des Fahrzeugs, das Sie kaufen möchten, kann die Garantie auch nur noch ein oder zwei Jahre gültig sein. Der Kauf eines zertifizierten Fahrzeugs kann dies bis zu einem gewissen Grad ausgleichen, aber Sie müssen mehr für das Auto bezahlen.

Bessere Auswahl: Sie können zu jedem Vertragshändler gehen und dort den gewünschten Neuwagen finden. Gebrauchtwagen werden zwar überall verkauft, weisen aber aufgrund ihres Kilometerstandes und Zustands eine größere Vielfalt auf.

Bessere Anreize: Für das neue Fahrzeug gibt es möglicherweise Anreize, die den Preis senken oder einen niedrigen Zinssatz bieten. Die Zinssätze sind bei Gebrauchtwagen in der Regel höher.

Neuere Technik: Je neuer das Fahrzeug ist, desto moderner ist es ausgestattet. Dies gilt sowohl für die Sicherheit (mehr Airbags, bessere Knautschzonen) als auch für die Infotainment-Technologie (Audio-Streaming, bessere Smartphone-Integration).

Weniger Wartung: Bei einem Neuwagen sollten nur Ölwechsel und Reifenwechsel erforderlich sein. Einige Neuwagen werden sogar mit kostenloser Wartung geliefert. Wenn etwas kaputt geht, wird es durch die Neuwagengarantie abgedeckt. Bei einem gebrauchten Luxusauto ist die Wartung vielleicht auch kostenlos, aber die Garantie läuft vielleicht nur noch ein oder zwei Jahre.

Nachteile

Höherer Wertverlust: Bei einem Neuwagen ist der Wertverlust in den ersten Jahren am höchsten. Allein im ersten Jahr beträgt er etwa 21 Prozent.

„Vanille“-Transport: Das Auto ist brandneu und bringt Sie ans Ziel, aber es ist kein Luxusfahrzeug. Das ist nur dann ein Problem, wenn Sie mit Ihrem Auto unter anderem Ihre Freunde und Familie beeindrucken wollen. Vielleicht wollten Sie auch ein Luxusauto kaufen, haben sich aber für ein Nicht-Luxusauto entschieden. Vielleicht fühlen Sie sich ein wenig enttäuscht, weil Sie ein einfaches Vanilla-Fahrzeug fahren müssen.

Gebrauchter Luxus

Vorteile:

Ein schöneres Auto: Das ist wahrscheinlich der Grund, warum Sie überhaupt einen Gebrauchtwagen in Betracht ziehen. Luxusautos sind mit schöneren Materialien ausgestattet, z. B. mit Nussbaumholz, Soft-Touch-Kunststoff und Aluminiumeinsätzen. Die Motoren sind oft größer und haben mehr Leistung, und (auch wenn dies subjektiv ist) das Design ist in der Regel besser. Stellen Sie sich zum Beispiel ein modernes Styling gegenüber einem konservativen Stil vor.

Weniger Wertverlust: Der Erstbesitzer des Wagens hat bereits einen großen Teil des Wertverlusts hinnehmen müssen. Am Beispiel des neuen Accord und des gebrauchten 328i zeigt sich, dass der eine im ersten Jahr einen Wertverlust von etwa 4.773 € erleidet, während der andere im Jahr 2014 einen Wertverlust von etwa 2.903 € erleidet.

Zugang zum Leihwagen: Wenn Sie Ihr Auto bei einem der Händler der Luxusmarke warten lassen, haben Sie möglicherweise Zugang zu einem kostenlosen Leihwagen. Das ist eine nette Vergünstigung.

Nachteile:

Geringe oder keine Garantie: Dies hängt davon ab, ob Sie das Luxusfahrzeug von einem privaten Verkäufer, einem unabhängigen Händler oder von einem Markenhändler als CPO-Fahrzeug kaufen. (Nur Markenhändler können CPO-Fahrzeuge verkaufen.) Wenn Sie einen drei Jahre alten 328i kaufen würden, der kein CPO-Fahrzeug ist, hätten Sie nur noch ein Jahr Garantie auf den Neuwagen. Mit einer Luxus-CPO-Garantie wird die ursprüngliche Garantie des Fahrzeugs um etwa zwei Jahre verlängert. Wenn das Fahrzeug noch über eine Restgarantie verfügt, können Sie jederzeit eine erweiterte Garantie erwerben. Dadurch wird jedoch die Ersparnis, die Sie durch den Kauf des Gebrauchtwagens erzielt haben, wieder aufgehoben.

Mehr Wartungsaufwand: Da ein gebrauchtes Luxusfahrzeug mehr Kilometer auf dem Buckel hat, muss es in der Regel häufiger gewartet werden als ein Neuwagen. Schätzungen zufolge kostet der Unterhalt eines 328i über fünf Jahre 3.833 €, während der Unterhalt eines 328i etwa 12.784 € kostet.

Teurere Reparaturen: Teile und Arbeitsleistungen sind bei Luxusfahrzeugen teurer. So liegen die Reparaturkosten für einen gebrauchten 328i nach fünf Jahren bei 7.989 Euro. Vergleichen Sie dies mit 773 € für den neuen Accord.

Sie haben möglicherweise nicht alle Optionen: Nur weil Sie ein Luxusfahrzeug kaufen, bedeutet das nicht, dass ein bestimmtes Auto mit allen Optionen ausgestattet ist. Wir haben eine Reihe von 328i-Modellen gefunden, die zum Beispiel kein Navigationssystem oder keine Rückfahrkamera hatten.

Alte Technik: Angenommen, das Luxusauto verfügt über ein Navigationssystem oder einen Infotainment-Bildschirm, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass diese Geräte nicht gut altern. Die Kartendaten sind schon seit Jahren veraltet, und das Infotainment-System lässt sich möglicherweise nicht mit Ihrem Smartphone verbinden. Wenn Ihnen die neueste Technologie wichtig ist, sollten Sie sich für einen Neuwagen entscheiden.

Weniger effizient: Da Luxusfahrzeuge in der Regel mit größeren und leistungsstärkeren Motoren ausgestattet sind, sind sie oft weniger sparsam als Fahrzeuge ohne Luxusausstattung. Außerdem benötigen viele Motoren von Luxusautos (wie der in unserem hypothetischen 328i) Premium-Kraftstoff, was die Betriebskosten ebenfalls in die Höhe treibt. Der 328i ist außerdem um 8 mpg sparsamer als der 328i.

Kaufen Sie das Auto, das sich für Sie richtig anfühlt

Natürlich gibt es mehr Nachteile für einen gebrauchten Luxuswagen als für einen neuen Nicht-Luxuswagen. Aber bei einer Entscheidung wie dieser geht es nicht nur um Geld und Cent. Wenn das der Fall wäre, würden Sie sich gar nicht mit Luxusautos befassen. Wir haben die Kosten für den Kauf eines neuen, eines gebrauchten und eines geleasten Fahrzeugs verglichen und sind zu dem Schluss gekommen, dass ein gebrauchtes Nicht-Luxusfahrzeug am sinnvollsten wäre.

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um zu überlegen, was Sie von einem Auto erwarten, und wägen Sie die Vor- und Nachteile ab. Schließlich sind Sie derjenige, der das Auto fährt und die Raten dafür zahlt. Autos sind auch emotionale Anschaffungen. Wenn Sie sich also mit einem gebrauchten Luxusauto wohlfühlen, sollten Sie es kaufen. Kaufen Sie mit offenen Augen das Auto, das Sie am glücklichsten macht, auch wenn es für jemand anderen nicht die richtige Wahl wäre.

Vorteile des Elektroautos

Die Einführung von Elektrofahrzeugen (EV) hat einen Boom erlebt. Einige sehen dies als eine wunderbare Entwicklung, um schmutzige, mit fossilen Brennstoffen betriebene Autos von den Straßen zu entfernen, andere sind sich jedoch nicht so sicher. Nicht alle der geäußerten Kritikpunkte sind gerechtfertigt, da die mit Elektroautos oder der Batterieherstellung verbundene Kohlenstoffschuld zwar hoch sein mag, aber, so wird argumentiert, schnell abbezahlt sein wird, wenn die Elektroautos grünen Strom verwenden.

Die Forschung hat gezeigt, dass Elektroautos besser für die Umwelt sind. Sie stoßen weniger Treibhausgase und Luftschadstoffe aus als Benzin- oder Dieselfahrzeuge. Und das gilt sowohl für die Produktion als auch für die Stromerzeugung, um sie am Laufen zu halten.

Hier finden Sie die Antworten auf einige der häufigsten Fragen zu Elektroautos und deren Auswirkungen auf die Umwelt.

Sind Elektroautos besser für die Umwelt?

Der größte Vorteil von Elektroautos ist der Beitrag, den sie zur Verbesserung der Luftqualität in Städten und Gemeinden leisten können. Reine Elektroautos haben keinen Auspuff und stoßen beim Fahren kein Kohlendioxid aus. Dadurch wird die Luftverschmutzung erheblich reduziert.

Einfach ausgedrückt: Elektroautos sorgen für sauberere Straßen und machen unsere Städte zu einem besseren Aufenthaltsort für Fußgänger und Radfahrer. Im Laufe eines Jahres kann ein einziges Elektroauto auf den Straßen durchschnittlich 1,5 Millionen Gramm CO2 einsparen. Das entspricht vier Hin- und Rückflügen aus zwei Städten.

Elektroautos

Nach Angaben der Behörden ist der Straßenverkehr für rund die Hälfte der Luftverschmutzung in der Hauptstadt verantwortlich. Kein Wunder also, dass die Regierung und die Gemeinderäte die Zahl der Elektroautos auf den Straßen erhöhen wollen. Die Regierung hat sich das Ziel gesetzt, den Verkauf von Benzin- und Dieselfahrzeugen bis 2040 zu verbieten. Außerdem will die Regierung die Kohlendioxidemissionen bis 2050 auf Null reduzieren, und Elektroautos werden dabei eine große Rolle spielen.

Darüber hinaus können Elektroautos die Lärmbelastung verringern, vor allem in Städten, wo die Geschwindigkeiten im Allgemeinen niedrig sind. Da Elektroautos viel leiser sind als herkömmliche Fahrzeuge, schafft das Fahren mit Elektroantrieb eine friedlichere Umgebung für uns alle.

Vergleich zwischen Elektroautos und Benzinern

Das Institute of Science and Technology hat ein großartiges Tool entwickelt, mit dem Sie die Gesamtumweltauswirkungen von Elektroautos und Autos mit Verbrennungsmotor (Benzin) vergleichen können. Das Hauptziel besteht darin, den Nutzern zu verdeutlichen, warum, wie und in welchen Fällen die Elektromobilität ihrem grünen Image gerecht wird, indem sie die Pro-Kilometer-Emissionen im Vergleich zu ihrem Pendant mit fossilen Brennstoffen reduziert. Ein zweites Ziel ist es, zu zeigen, unter welchen Bedingungen Elektrofahrzeuge eine „Gegenleistung“ erbringen können: Was passiert, wenn sich die Batteriegröße, der Strommix, die Batterielebensdauer oder die Winterbedingungen ändern?

Wie wirkt sich die Produktion von Elektroautos auf die Umwelt aus?

Die Herstellung von Elektroautos verbraucht eine Menge Energie. Selbst wenn man die Herstellung der Batterien berücksichtigt, sind Elektroautos immer noch eine umweltfreundlichere Option. Der Grund dafür ist die Verringerung der Emissionen, die während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs entstehen

Die Emissionen, die bei der Herstellung eines Elektroautos entstehen, sind in der Regel höher als bei einem herkömmlichen Auto. Dies liegt an der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien, die ein wesentlicher Bestandteil eines Elektroautos sind. Mehr als ein Drittel der lebenslangen CO2-Emissionen eines Elektroautos stammen aus der Energie, die für die Herstellung des Fahrzeugs selbst verwendet wird. Mit den Fortschritten der Technologie ändert sich dies zum Besseren.

Auch die Wiederverwendung und das Recycling von Batterien ist ein wachsender Markt. Die Forschung zur Verwendung gebrauchter Batterien sucht nach Möglichkeiten, Batterien in neuen Technologien wie der Stromspeicherung wiederzuverwenden. Eines Tages könnten wir alle Batterien in unseren Häusern haben, die zur Speicherung unserer eigenen Energie verwendet werden. Möglichkeiten wie diese werden die Umweltauswirkungen der Batterieherstellung während der gesamten Lebensdauer verringern.

Was ist mit dem Strom, der für den Betrieb eines Elektroautos benötigt wird?

Untersuchungen der Energieagentur haben ergeben, dass die Kohlenstoffemissionen eines Elektroautos selbst bei der Stromerzeugung um 17 bis 30 % geringer sind als die eines Benzin- oder Dieselfahrzeugs. Die Emissionen aus der Stromerzeugung werden auch drastisch verbessert, wenn kohlenstoffarmer Strom verwendet wird.

Das ist eine gute Nachricht für die Kunden. Wir produzieren mehr kohlenstoffarmen Strom als jeder andere Anbieter im Land. Der Strom stammt außerdem zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen, was den Fahrern von Elektroautos hilft, eine fundiertere Entscheidung darüber zu treffen, wie sie ihr Fahrzeug aufladen, um die Umweltbelastung während der Fahrt zu maximieren.

Sind Hybridautos genauso gut für die Umwelt?

Plug-in-Hybride kombinieren einen Elektromotor mit einem herkömmlichen Benzinmotor und erzeugen während der Fahrt einige Emissionen.

Die Umweltfreundlichkeit eines Hybridfahrzeugs hängt davon ab, wie viel der Strecke elektrisch zurückgelegt wird und wie das Fahrzeug aufgeladen wird.  Deshalb ist es für Hybridfahrer wichtig, darauf zu achten, wie ihr Strom erzeugt wird. Wer sich für eine Form der erneuerbaren Energie entscheidet, wie z.B. die eine, leistet seinen Beitrag zur Emissionsreduzierung.

All dies zeigt, dass Elektrofahrzeuge eine große Rolle bei der Verringerung der Verkehrsemissionen spielen und einen wichtigen Beitrag zur Reinigung der Luft, die wir atmen, leisten können.